Nächstes Konzert: 21.11. Aachen

Kraftzwerk ist das zweite Mal in der Heimatstatt Aachen zu sehen:

21.11.2020 20:00 Uhr

Raststätte Aachen

Weitere Infos über Kartenreservierung / VVK folgen.

 

18.09.2020

Konzert Berlin Zimmer 16

Eine wunderbare Reise nach Berlin und zurück …

Der Höhepunkt war das Konzert von uns am Sonntag (13.09.2020).

Aber auch sonst drumherum ist viel gewesen. Also fange ich einfach mal ganz vorne an:

Da vorher der Bühnenaufbau mit aktueller Technik und komplettem Licht zusammen gebaut war haben wir schon eine Woche vor dem Konzert am Samstag (05.09.) mit einem Testaufbau in unserem zweiten Wohnzimmer, der Raststätte, begonnen. Das Transportmittel der Wahl war aufgrund der kurzen Entfernung und der Menge des Materials natürlich etwas kleiner als beim Original 😉

Aber immerhin – es waren sechs Fuhren mit dem Bollerwagen. Fünf davon leider bei mir aus der Wohnung = ca. 20 Mal die Treppe (79 Stufen) rauf und runter.

In der Raste hab ich dann kurzerhand das alte Licht-Konzept über den Haufen geworfen und eine komplett neue Lightshow erstellt. Zudem hat Pit dem Sound von allen Songs noch ein wenig Feinschliff gegeben.

Am 08. (Dienstag) gab es dann eine Generalprobe vor kleinem (geladenen) Publikum. Erstaunlicher Weise hat hier fast alles reibungslos funktioniert. Ok, zwei Sounds wurden nicht automatisch geladen – aber nichts tragisches.

Also konnten wir alles einpacken und in unseren Nightliner verladen.

Ralph und Flori-Jan haben es sich auf der Rückbank gemütlich gemacht und Roberry war stolzer Beifahrer.

Unsere Besetzung hat so schon den einen oder anderen interessierten oder irritierten Blick bekommen.

Die Reise haben wir ganz entspannt in zwei Etappen gemacht. Beim Zwischenstopp an der Weser gab es einen unglaublich schönen Sonnenaufgang zu bewundern.

Wer denkt hier hätte ich die Nebelmaschine getestet liegt falsch. Das ist tatsächlich original Natur 😉

In Berlin angekommen hat Roberry dann noch ein paar neue Zahnräder bekommen. Die verschleißen leider in der Schulter recht schnell. Und da Roberry sich am Ende der Generalprobe schon über ein bisschen Ziehen in der rechten Schulter beschwert hat sind wir kein Risiko eingegangen.

 

Beim Konzert war dann richtig nette Atmosphäre im Zimmer 16. Der Sound stimmte, das Publikum war voll bei der Sache und technisch und Musikalisch hat auch alles bis auf ein paar Kleinigkeiten super funktioniert.

 

Danke an das Team vom Zimmer 16 und natürlich an das Publikum. Ich komme gerne wieder zu Euch 😀

 

Filme

Auf YouTube sind ein paar keine Filme über die Roboter von Karftzwerk zu sehen:

 

Eine kleine Kostprobe von Autobahn (Entstanden bei einem Mitschnitt einer Wohnzimmerprobe)

 

Ein kurzer Zusammenschnitt des ersten Kraftzwerk-Konzerts

 

Die drei Roboter von Kraftzwerk das erste Mal gemeinsam auf einer “Bühne”. Erstellt für einen Maker-Wettbewerb …

 

Ralph hatte eine akute Arthritis in der rechten Schulter. Hier die OP …

 

Erste Bewegungen vom Gesicht von Roberry

 

Roberry in einer frühen Bauphase.

 

Eine ganz frühe Version des ersten Arm von Roberry

 

Erste Entwurf von einem Gelenk. Das war aber leider nicht sonderlich stabil 😉

 

 

Musik

Im ersten Programm Area 51 von Kraftzwerk sind Songs aus den Alben Autobahn,
Radio-Aktivität und Die Mensch-Maschine von Kraftwerk zu hören:

– Autobahn
– Kometenmelodie 2
– Geigerzähler
– Radioakivität
– Ohm sweet Ohm
– Die Roboter
– Spacelab
– Das Modell

Für die geplante Deutschlandtour kommen noch einige Songs insbesondere von der LP
Computerwelt hinzu.

Bei der Reproduktion der Songs durch Kraftzwerk wurde weitgehend auf moderne Synthesizer
mit PCM- oder Sample-Tonerzeugungen verzichtet. Nahezu alle Sounds sind mit virtuellen
Synthesizern wie dem MS-20 und Polisix von Korg sowie einer einfachen Simulation eines
analogen Synthesizers mit zwei Oszillatoren nachgebildet. Hierdurch wurde ein Sound gefunden, der dem original recht nahe kommt, in manchen Bereichen durch ein
breiteres Stereo-Spektrum jedoch etwas moderner klingt.

Aufgrund der Urheberrechte können hier leider keine kompletten Hörbeispiele veröffentlicht werden.

ABER: Hier ein kurzer Zusammenschnitt des ersten Konzerts von Kraftzwerk:

 

Die Band

Die Band Kraftzwerk ist als ein Tribut an Kraftwerk zu verstehen und besteht aus:

Wir haben nach dem bedauerlichen Tot von Florian Schneider länger überlegt, ob wir Flori-Jan weiter so benennen, da dieser Roboter zum Teil eine weibliche Rolle übernimmt.

Letztlich haben wir uns dafür entschieden da dieses auch als ein Symbol für die Gleichberechtigung aller Menschenzu sehen ist. Hier wollen wir uns insbesondere in Bezug auf Transgender positionieren.

Uns liegt fern hiermit Florian Schneider in irgend einer Weise zu verunglimpfen oder in eine, für viele leider noch immer verrufene, Ecke zu stellen.

Info

Mensch, Maschine und die Hits von Kraftwerk sind seit den 70ger-Jahren bis heute nahezu jedem bekannt. Kaum eine andere deutsche Band hat die internationale Musikszene so stark beeinflusst wie diese. Musikstücke von Kraftwerk beeinflussten zahlreiche Musikstile wie Synth-Pop, Electro-Funk, Detroit Techno und übten ebenfalls entscheidenden Einfluss auf die Anfänge des Hip-Hop aus. (Quelle: Wikipedia.org)

Kraftzwerk, das Ein-Mann-Drei-Roboter-Projekt, versteht sich als Hommage an Kraftwerk. In liebevoller Kleinarbeit wurde nicht nur die Musik von Kraftwerk mit virtuellen analogen Synthesizern reproduziert, sondern auch das mit der Band verbundene Technik-Flair umgesetzt.
Besonders der Roboter Roberry sticht durch seine Beweglichkeit und seinen fast schon menschlichen Marotten heraus und ist immer für eine Überraschung gut.

Mit Spannung darf das Publikum erwarten was passiert, wenn Strom auf Ohm sweet Ohm trifft und Radioaktivität zu leuchten beginnt.

Weitere Informationen zu den Roboter sind unter der Homepage von Claus de Maus zu finden.

Kontakt

Mail:      mail(at)Kraftzwerk.band
Facebook:  Kraftzwerk.Band

Blog