18.09.2020

Konzert Berlin Zimmer 16

Eine wunderbare Reise nach Berlin und zurück ... Der Höhepunkt war das Konzert von uns am Sonntag (13.09.2020). Aber auch sonst drumherum ist viel gewesen. Also fange ich einfach mal ganz vorne an: Da vorher der Bühnenaufbau mit aktueller Technik und komplettem Licht zusammen gebaut war haben wir schon eine Woche vor dem Konzert am Samstag (05.09.) mit einem Testaufbau in unserem zweiten Wohnzimmer, der Raststätte, begonnen. Das Transportmittel der Wahl war aufgrund der kurzen Entfernung und der Menge des Materials natürlich etwas kleiner als beim Original ;-) Aber immerhin - es waren sechs Fuhren mit dem Bollerwagen. Fünf davon leider bei mir aus der Wohnung = ca. 20 Mal die Treppe (79 Stufen) rauf und runter. In der Raste hab ich dann kurzerhand das alte Licht-Konzept über den Haufen geworfen und eine komplett neue Lightshow erstellt. Zudem hat Pit dem Sound von allen Songs noch ein wenig Feinschliff gegeben. Am 08. (Dienstag) gab es dann eine Generalprobe vor kleinem (geladenen) Publikum. Erstaunlicher Weise hat hier fast alles reibungslos funktioniert. Ok, zwei Sounds wurden nicht automatisch geladen - aber nichts tragisches. Also konnten wir alles einpacken und in unseren Nightliner verladen. Ralph und Flori-Jan haben es sich auf der Rückbank gemütlich gemacht und Roberry war stolzer Beifahrer. Unsere Besetzung hat so schon den einen oder anderen interessierten oder irritierten Blick bekommen. Die Reise haben wir ganz entspannt in zwei Etappen gemacht. Beim Zwischenstopp an der Weser gab es einen unglaublich schönen Sonnenaufgang zu bewundern. Wer denkt hier hätte ich die Nebelmaschine getestet liegt falsch. Das ist tatsächlich original Natur ;-) In Berlin angekommen hat Roberry dann noch ein paar neue Zahnräder bekommen. Die verschleißen leider in der Schulter recht schnell. Und da Roberry sich am Ende der Generalprobe schon über ein bisschen Ziehen in der rechten Schulter beschwert hat sind wir kein Risiko eingegangen.   Beim Konzert war dann richtig nette Atmosphäre im Zimmer 16. Der Sound stimmte, das Publikum war voll bei der Sache und technisch und Musikalisch hat auch alles bis auf ein paar Kleinigkeiten super funktioniert.   Danke an das Team vom Zimmer 16 und natürlich an das Publikum. Ich komme gerne wieder zu Euch :-D  

mehr >>

13.08.2020

Ralphs Schulter-OP erfolgreich

Der Front-"Mann" und Mitbegründer von Kraftzwerk Ralph litt unter eine akuten Arthritis in der rechten Schulter. Um das anstehende Konzert am 13.09. in Berlin spielen zu können hat sich Ralph kurzerhand einer Schulter-OP unterzogen. Hier die Videoaufzeichnung der OP - natürlich wieder Musik von Claus de Maus :-) https://www.youtube.com/watch?v=Kf081qyheTs

mehr >>

23.07.2020

Jetzt neu: Kraftzwerk-Aufkleber

Jetzt sind sie da: Die Aufkleber von Karftzwerk. Natürlich haben wir keine Kosten und Mühen gespart und habe diese durch einen Kater einzeln prüfen lassen.

mehr >>

14.07.2020

Ich habe fertig

Nach etlichen Stunden Arbeit und kleineren Fehlerbehebungen ist die Webpage von Kraftzwerk jetzt auch mit Leben gefüllt. Jetzt wird sich euer Claus erst mal um ein paar andere Dinge kümmern. Und dann gibt es noch ein paar neue Funktionen wie Bildergalerien, Kommentierfunktionen und vielleicht auch die eine oder andere Überraschung ...  

mehr >>

13.07.2020

Neue Webpage in Arbeit

Nach langer Zeit des Wartens ist jetzt die neue Webpage von Kraftzwerk in Arbeit. Claus hat in mühevoller Kleinarbeit ein komplett neues Design für diese Page erstellt. Jetzt müssen nur noch die Inhalte übertragen werden bzw. zum Teil auch neu erstellt werden. Das wird sicher ein paar Stunden Arbeit.

mehr >>

02.10.2019

Es geht weiter

Nach längerer Pause geht es wieder weiter mit Kraftzwerk. Die Software ist komplett überarbeitet, die Hardware erweitert. Auch wird auf der Bühne kein WLAN mehr verwendet da dies beim ersten Konzert im Mai zu Problemen geführt hat. Ein Video ist für einen Maker-Wettbewerb entstanden, über den ich hoffe die Weiterentwicklungen zumindest teilweise finanzieren zu können:

mehr >>

14.05.2019

Ein erfolgreiches Desaster

Die Premiere war ein "erfolgreiches Desaster". Ich mich wohl ein wenig übernommen. Die Roboter haben für eine bessere Netzwerkverbindung gestreikt, das Licht funktionierte auch nicht komplett wie es sollte und verspielt hab ich mich auch noch x mal :-/ Ok. Nächstes Mal wird besser. Versprochen. Auf jeden Fall ganz vielen Dank an Pit, die Raststätte und auch das Publikum für ihre Geduld.

mehr >>

09.05.2019

Ab heute wird aufgebaut

Die Premiere rückt näher. Ab heute wird die Raststätte zur Werkstatt für die letzten Kleinigkeiten. Ist noch viel zu tun. Ich hoffe es klappt noch alles.

mehr >>

30.03.2019

Die Roboter sind fast fertig

Der Bau der Hardware für die Bühnenshow geht in die letzte Phase. Die Roboter Ralph und Flori-Jan bekommen ihre Hände und in der Steuerungssoftware für die Roboter wird eine MIDI-Schnittstelle zur Synchronisation der Bewegungen mit der Musik implementiert.

mehr >>

18.03.2019

Für den guten Sound ...

Für guten Sound ist gesorgt. Pit Ropertz ist jetzt auch ein Kraftzwerk und wird mit gewohnter Präzision die Regler des Mischpults bedienen um das Publikum mit einem Ohrenschmauß zu verwöhnen.

mehr >>

10.03.2019

Erstes Konzert angekündigt

Es ist so weit. Jetzt ist der Termin auch offiziell im Terminkalender der Raststätte angekündigt. Klenkes und andere werden folgen. Ganz vielen Dank an Ecki für den tollen Text hierfür: Kraftzwerk 11.05.2019, Raststätte. Einlass 20:00 Uhr Mensch, Maschine und die Hits von Kraftwerk in unerhörten Versionen. Kraftzwerk, das Ein-Mann-Drei-Roboter-Projekt, feiert im Mai Premiere. Bis dahin werden alle Lötstellen gelötet, alle Drähte verdrahtet und alle Programme programmiert sein und über das geneigte Publikum wird ein cirque electronique hereinbrechen, der sich gewaschen hat. In die dramaturgisch ausgeklügelte akustische und visuelle Darbietung wirft Dieter Kuckertz, Mastermind und Schöpfer seiner künstlichen Kollegen, launige Texte ein. Der Elektroniker und Musiker hat seine Roboter, Licht- und Theaterffekte, sowie die musikalischen Adaptionen komplett in Eigenregie verfertigt und holt naturgemäß aus diesem Ensemble (sprich Gesamtkunstwerk) mehr heraus, als sich 10 bekiffte Japaner in Reihe geschaltet ausdenken könnten. Am 11. Mai wird ein Hauch von Las Vegas und Silicon Valley  durch die Raststätte wehen, wenn Kraftwerk auf Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt treffen und das Ganze per künstlicher Intelligenz als illusionistisches Spektakel ins hier und heute katapultiert wird. Vorhang auf für Kraftzwerk! It’s Showtime!

mehr >>

01.03.2019

Roberry wird umgebaut

Die Entscheidung ist gefallen. Roberry bekommt eine andere Wirbelsäule. Ist zwar viel zusätzliche Arbeit, aber mit der aktuellen Lösung kann Roberry nicht das was ich für die Show brauche.

mehr >>

17.02.2019

Termin für die Premiere

Der Termin für die Premiere steht fest. Am 11.05.2019 geht in der Raststätte Aachen der Vorhang für Kraftzwerk erstmals auf. Bis dahin gibt es noch viel zu tun da jeder Song einen Showeffekt bekommen soll.

mehr >>